Proliferations-/Sklerosierungstherapie

Die Proliferationstherapie ist ein Injektionsverfahren zur Rehabilitation von inkompetenten Bandstrukturen und Gelenken.

Durch Injektionen einer 40%-igen Glucoselösung in den Kapsel-Band-Apparat kommt es über eine Gewebereizung zur Aktivierung von bestimmten Bindegewebszellen und somit zur Bildung von gefäßreichem Bindegewebe (Granulationsgewebe). Dadurch werden blockierte und/oder hypermobile Gelenke einerseits sowie andererseits der gelockerte Kapsel-Band-Apparat des entsprechenden Bewegungssegmentes gefestigt sowie der lokale Schmerz gelindert bzw. beseitigt.

Diese Sklerosierungstherapie ist unter Berücksichtigung der Angaben des Patienten sowie der Untersuchungsbefunde in der Regel bis zu sechs Mal erforderlich.

Dabei kann es vorübergehend zu einer Zunahme der Beschwerden kommen. Dieser Reizzustand gehört zum Heilungsprozess.

Mit der Proliferationstherapie sind in den USA schon weit über 1,5 Mio. Menschen erfolgreich behandelt worden. Bei uns ist das Verfahren noch wenig verbreitet.

Wichtig zu wissen

Bei dieser Therapieform werden kein Cortison, Voltaren/Diclofenac oder ähnliche Substanzen gespritzt.

Indikationen

  • chronische Rückenschmerzen
  • Bandansatzbeschwerden nach Verletzungen
  • Überlastungsschäden an Gelenken
  • Gefügelockerungen an Wirbeln infolge des Verschleißes
  • Arthrosen (Gelenkabnutzung)
  • Chondropathia patellae (statischer Kniescheibenschmerz)
  • bestimmte Sportverletzungen

Anschrift

Anschrift

Praxis für Manuelle Medizin
und Osteopathie
Matthias Löcher

Florastraße 79
13187 Berlin

Aktuelles

Sprechzeiten

Sprechzeiten

Montag

09:00 – 17:00 Uhr
Säuglings- und Kindersprechstunde

Dienstag

13:00 – 20:00 Uhr

Mittwoch

08:00 – 13:00 Uhr
Privat- und Osteopathiesprechstunde

Donnerstag

13:00 – 20:00 Uhr

Freitag

08:00 – 13:00 Uhr
jeden 1. und 3. Freitag eines Monats